21 Jahre später: Der dunkle Lord ist besiegt, das goldene Trio kann ein normales Leben führen& ihre Kinder wandeln durch die Gänge von Hogwarts als neue 'Helden'.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Scorpius Malfoy

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Scorpius Malfoy

avatar

Anzahl der Beiträge : 278
Anmeldedatum : 19.12.14

BeitragThema: Scorpius Malfoy   Sa Dez 20, 2014 10:00 pm

Wer bist du?

Name

Scorpius Hyperion Malfoy

Alter

13 Jahre

Geschlecht

männlich

Hogwartshaus

Slytherin

Zauberstab

Linde Drachenherzfaser und achtzoll . Ein Mächtiger Stab.

Blutstatus

reinblut

Haustier

Ein Uhu names Lucious

Patronus

Ein Löwe

Irrwicht

Die eiche von Albus

besondere Eigenschaft/Fähigkeit

/


Spieglein, Spieglein...

Aussehen

Als Scorpius 11 war schien er seinem Vater direkt aus dem Gesicht geschnitten zu sein, auch heute hat er noch eine ggroße Ähnlichkeit mit ihm. Seine Haare sind weißblond, seine Haut ist blass und wirkt aristokratisch. Seine Augen sind sturmgrau und unergründlich. Er ist ein eher schlanker junge, aber relati groß für sein alter.
Sein Gesicht zeigt die typische kälte und leichte Arroganz der Malfoys, wenn er draussen unterwegs ist, doch im privaten zeigt er einen warmen und freundlichen Gesichtsausdruck.
Sein Auftreten wirkt respekteinfordernd und er versteht es sich allein durch einen Blick durch zu setzten. Sein Blick zeigt auch seine starke Willensstärke

Besondere Merkmale

tiefe Sturmgraue Augen

Avatar-Person

Bertie Gilbert

Charakter

Charakter

Nach außen wirkt Syorpius wie der typische Malfoy, arrgant kalt, ehrgeizig, bestimmerisch. Aber wie bei seinem Vater steckt hinter dieser Maske viel mehr. Denn wenn man syorpius wirklich kennen lernt, erfährt man zwei Dinge, erstens er kan auch warmherzig, liebevoll und richtig nett sein und zweitens er eschützt seine Lieben mit allen Mitteln.
Scorp ist relativ klug und eigentlich hätte er auch nach Ravenclaw gehen können, doch er ist wie sein Vater nach Slytherin geommen und fühlt sich im Haus der Schlangen sehr wohl. Dort hat er einige Freunde und fr die würde er sich immer einsetzten.
Allerdings hat er trotzdem ein leicht trotziges Denken, er versucht immer seinen WIllen durchzusetzten und schafft das auch meist. Anders als früher hat er nicht unbedingt dieses absolute Häuserdenken im Kopf, aber denn noch ist er bei Gryffindors 'vorsichtig'
Er interessiert sich sehr für Zaubertränke und für Qudditch, aber noch mehr für seinen Freund und Zimmerpartner  Albus Severus Potter. Er fragt sich gerne was sein vater wohl dazu sagen wrde, aber er glaubt das es wohl nicht so schlimm wäre, da sein Vater im gegensat zu seinem Großvater doch sehr liberal ist und inzischen doch einen gewissen Respekt vor Harry hat.
Sccorpius hat nicht viel für Frauen ürbig, nicht das er sie hasst, nein, er fühlt sich von ihnen einfach nicht angezogen

Vorlieben
+Albus
+Qudditch
+Zaubertränke
+seinen Wilen zu bekommen
+lesen

Abneigungen
- ausgelacht zu werden
- wenn albus was passiert
- zu viele Menschen
- verlieren
- Geschichte der Zauberei

Stärken
+ Zaubertränke
+ Treiber sein
+ selbstbewusst
+ sein willen durchsetzen
+ klug

Schwächen
- Albus
- seine Freunde
- zurückstecken
- hübsche Kerle

Geschichte

Herkunft

England, Malfoy Manor

Grund der Reise nach England

/

Familie
Mutter: Astoria Malfoy (geb. greengrass)
Vater: Draco Malfoy
Schwester: /
Bruder: /

Partner(in)

verliebt

Vorgeschichte

Scorpius war das erste Kind von Astoria und Draco, anders als sein Vater wurde er zwar streng, aber auch liebevoll und ohne Prügelstrafen erzogen. Sein Vater brachte ihm schon früh das fliegen auf einem Besen bei und erzählte hm Gesichten aus seiner Jugend, diese Geschichten faszinierten Scorpius stets. E fragte seinen Vater oft warum er denn mit Harry Potter nicht klar gekommen sei, sein Vater meinte dazu "Wahrscheinlich war mein Stolz zu sehr verletzt, nachdem er meine Freundschaft abgelehnt hatte, aber auch der Einfluss der Todessergemeinde war ziemlich ausschlaggebend."
Draco schärfte Scorpius ein das er nicht die selben Fehler wie er selbst machen sollte, er solle sich nicht für was besseres halten nur weil er ein Reinblut war, denn dieses Denken, habe erst zum Krieg geführt.
Vn seiner Mutter bekam Scorp nie viel mit, sie war mehr die typische Reinblüterin, aber sie liebte ihren Sohn trotzdem, aber trotzdem beschäftigte er sich lieber mit seinem Vater.
Die Ehe seiner Eltern zerbröckelte auch mehr und mehr, denn nach und nach zeigte sich die Wahre Einstellung von Astoria.
Als Scorpius 11 wurde war es auch keine Überraschung, das der Brief aus Hogwarts kam.
seine Eltern brachten ihn am 1. September zum Zug und dort begegnete er das Erste mal diesen ganzen berühmten Persönlichkeiten. Harry Potter, Ron Weasley, Hermine Granger und vielen vielen mehr, die in den Geschichten seines Vaters vorgekommen waren.
Sein Blick allerdings viel auf einen kleinen schüchternen Jungen neben Harry Potter. Der anscheinend Angst hatte ins falsche Haus zu kommen. eigentlich hatte Scorpius gar nicht lauschen wollen, aber irgendwie waren die Stimmen der beiden, von Albus und dessen Vater, in seinem Ohr lauter geworden und er hörte wie Harry Albus erklärte es sei keine Schande nach Slytherin zu kommen
Scorpius lächelte den schüchternen Jungen kurz an, aber dieser schien das nicht zu bemerken.
Seine eltern brachten ihn dann zum Express und Scorpius stieg ein. Er suchte lange nach einem Abteil. Der kleinere Junge schien sich nicht zu seinem Bruder setzten zu wollen, also fand scorpius ihn allein in einem Abteil.
"Hey, ist hier noch frei?" fragte Scorp den Jungen "klar" meinte Al leise. Scorp setzte sich also zu ihm. Was er nicht wusste war das das erste treffen zwischen Als Vater und dessen bestem Freund ganz ähnlich verlaufen war.
"und auch ein berühmter Vater?" fragte Scorp ganz offen "ja, James meint das man damit super bei den Frauen landen könnte" sagte Al leise. "na ja du hasts ja auch gut getroffen, mit deinem, überleg mal, meiner ist die dunkle seite."
Al musste lachen und das Eis war gebrochen.
In Hogwarts angekommen kam es zur Verteilung der Schüler durch den sprechenden Hut, kaum hatte der Hut Sorpius haar berührt rief er auch schon "Slytherin".
Bei Al hingegen bauchte er länger viel länger. Ähnlich wie bei seinem Vate damals, Scorpius ließ Al nicht aus den Augen und hielt auch schon einen Platz neben sich frei.
Als der Hut endlich seine Entscheidung verkündete, war es nicht wie damals bei seinem Vater das die Löwen jubelten, sondern die Schlangen, Albus war nach Slytherin gekommen, scorpius lächelte versteckt und rief Al zu sich
Di beiden Jungs kamen auch in das selbe Zimmer.
Mit der zeit entwickelte sich zwischen den beiden Jungs eine immer engere Freundschaft, man könnte die beiden als beste Freunde bezeichnen, aber seit bei Scorpius die Pubertät begonnen hat, merkt er immer mehr, das er doch mehr als nur Freundschaft für Al empfinden.
Sein Vater meinte zu Scorp nur das es schön für ihn sei das er einen guten Freund gefunden habe , aber seine Mutter schien was dagegen zu haben das dieser Freund Albus Potter war.
In den Sommerferien ist Scorps Mutter schwer krank geworden,a ber Scorpius fühlt sich nicht wirklich traurig darüber, denn seine Mom hatte immer mehr ein böses Gesicht gezeigt.
Er freut sich jetzt einfach auf sein drittes Jahr und darauf Al wieder zu sehen.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Scorpius Malfoy
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Are you with me? ~ Scorpius Malfoy sucht seine kleine Schwester!
» Schuluniform - Kleiderordnung
» The golden age of Hogwarts
» Zimmer 319 (Scorpius)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hogwarts - the new Heroes :: Anmeldung & Charakter & Abmeldung :: Angenommene Chrarakter :: Slytherin-
Gehe zu: